Sonntag, 10. Dezember 2017

2. advent


Euch allen einen wundervollen 2. Advent!

Hier zieht jeden Tag eine weihnachtliche Kleinigkeit ins Haus. In diesem Jahr schmücke ich, als wäre ich ein lebender Adventskalender.

Letzte Woche (pünktlich zum Nikolaustag) habe ich unsere Strümpfe an den Kaminsims gehängt. Nun stehen die Jungs jeden Tag davor, in der Hoffnung etwas Leckeres darin zu finden...


Keine Sorge, Socke hat auch seinen eigenen Strumpf, den habe ich zum fotografieren aber abgehängt, er muß sich den Stockingholder noch mit Sam teilen.

Die silbernen Halter habe ich schon lange und ich finde keinen passenden vierten.


Habt ihr schon die Weihnachtsbäckerei eröffnet?

Bei mir blieb der Ofen bis jetzt noch kalt, aber nächste Woche soll es auch hier lecker nach Zimt, Nelken und Kardamom duften...



Ich habe mich noch für kein Rezept entschieden.

Was sind Eure Favoriten in diesem Jahr?


Am nächsten Wochenende haben wir einen kleinen Weihnachtsmarkt im Hofgut und ich bin fleissig am Vorbereiten meines Standes.

Mit ein wenig Glück haben wir dann auch (wieder) Schnee.

Wir spenden sämtliche Einnahmen für eine Kinderstation in unserer Nähe und ich habe noch jede Menge Anhänger, die ich gerne verkaufen möchte.


Ein himmlisches Buch für die Adventszeit möchte ich Euch auch noch empfehlen.

Vollgepackt mit kreativen Ideen, köstlichen Rezepten und vielen Anregungen ist es ein herrliches Buch um an Wintertagen zu schmökern.

Probiert unbedingt die heiße Mandelmilch mit Zimt!

Erschienen ist es im Callwey Verlag und heißt Wintertraum & Weihnachtszeit.


Un nun wünsche ich Euch einen wundervollen Adventstag, ich falte noch ein paar Sterne und hoffe auf einen schönen Nachmittags-Spaziergang!

Take Care,

Markus

Sonntag, 3. Dezember 2017

advent, advent


Ich wünsche Euch allen (etwas verspätet) einen schönen und ruhigen 1. Advent!

Der Wintereinbruch hat mein Wochenende, das ich mit einem Kurztrip an die Ostsee verbracht habe, mit einem Schneechaos auf der Autobahn enden lassen.

So dauerte die Heimfahrt viel länger als geplant und deshalb gibt es meinen Post erst später...


Wie schade, dass ich erst im Dunkeln nach Hause gekommen bin!

Hier ist alles mit dicker Zuckerglasur bedeckt und mit den Lichterketten in den Gärten sieht es einfach bezaubernd aus.


Nach einem anstrengenden Tag steht für mich jetzt allerdings nur noch die Coach auf dem Programm.

Kommt gut (und ohne zu Rutschen) in die neue Woche!


Take Care,

Markus

Sonntag, 26. November 2017

von glitzerbäumen, orangen & einem zwerg


Ohja, meine Vorbereitungen für den Advent laufen auf vollen Touren!

Ich mag es ja eher reduziert und da ist es besonders wichtig, die richtigen Dinge zu finden.

So wie diese bezaubernden Tannenbäume zum Beispiel. Sie glitzern ganz wunderbar (und ich nach dem Auspacken übrigens auch...)


Diese Sterne, dick mit Klavierlack überzogen, habe ich auch gefunden.

Für meinen Adventskranz (der ganz aus Moos werden wird - ich zeige ihn Euch nächste Woche!) sind sie zu groß, aber als Anhänger für die Garderobenleiste sind sie genau richtig.


Wenn man viel zu tun hat, braucht man eine geeignete Stärkung.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem leckeren Advents-Smoothie?

500g Bio-Orangen filetieren, die Schale von 1/2 Orange fein abreiben. Den Saft auffangen.
1 - 2 cm Ingwer schälen und fein hacken.
1 Vanilleschote auskratzen.

Orangenfilets, Orangensaft, Ingwer, Vanillemark und 250ml Kokosmilch mit 2 - 3 TL Honig,
1 TL Zimt und 4 Eiswürfeln in einem Blender mixen bis die typische Smoothie-Textur entstanden ist.

In Gläser füllen und mit etwas Orangenabrieb und 1 Prise Zimt garnieren.

Schmeckt unheimlich lecker!


Dem Zwerg ist das übrigens viel zu viel Trubel hier, da macht er in seiner Kuschelhöhle lieber ein Pennemätzchen.

(Falls ihr Euch wundert: Sam findet es herrlich, dass ich nicht mehr ständig mit dem Fotoapparat hinter ihm herlaufe und nun der Kleine dran glauben muß...)


Und nun wünsche ich Euch einen wundervollen und entspannten Sonntag und einen guten Start in die neue Woche!

Genießt die Zeit!


Take Care,

Markus

Sonntag, 19. November 2017

zapfenstreich


Ich weiß nicht, wie es bei Euch ist, aber hier ist es in den letzten Tagen frostig kalt geworden.

Zeit, für Socke einen Pullover zu kaufen. (Er friert wenn es kalt ist, weil er keine Unterwolle hat...)

Und wenn schon Pulli, dann muß er nicht nur zweckmäßig sein, finde ich...


Auf unseren Spaziergängen bin ich schon fleissig am Zapfen-Sammeln.

Wenn ihr wissen wollt, welche Advents-Deko-Ideen daraus entstehen, dann kommt in den nächsten Wochen wieder vorbei. Ich zeige sie Euch gerne!

(Ich finde in diesem Jahr nicht genügend Tannenzapfen, um meine Töpfe draußen damit abzudecken. Das ist schade, denn ich finde, das sieht immer so schön aus!)


In einer schönen Schale gesammelt, ist alleine das schon herrliche Winter-Demo.

Die Schale steht auf dem Tisch, eigentlich braucht es nur noch eine Kerze und schon ist ein Adventsteller fertig...

Aber ich habe andere Pläne...


Gerade lese ich Lagom - Glücklich leben in Balance, erschienen im Callwey Verlag.

Ein wundervolles Büchlein über die schwedische Glücksformel für die richtige Balance im Leben. Ich konnte schon einige Dinge finden, die ich gerne in meinem Alltag umsetzen möchte.

Schaut mal rein, ihr werdet es lieben. Es ist auch ein tolles Geschenk für die Adventszeit!


Und nun schnappe ich mir die Jungs und gehe weiter auf Zapfensuche!

Habt noch einen wundervollen Rest-Sonntag und kommt gut in die neue Woche!


Take Care,

Markus

Sonntag, 12. November 2017

kürbis-birnen-salat


Heute habe ich ein herrlich herbstliches Rezept für Euch. Gerade richtig für dieses trostlose Wetter!

Ihr braucht einen Hokkaido, zwei saftige Birnen, etwas Hühnerbrust (falls ihr mögt), Olivenöl, weißen Balsamico, Pfeffer und Salz.

Schneidet den Hokkaido in Scheiben und legt ihn auf ein Backblech. Mit Olivenöl satt einstreichen und mit grobem Salz (ich habe Olivensalz genommen) und frisch gemahlenem Pfeffer (bei mir war es Zitronenpfeffer) würzen.

Dann für ca. 45 Minuten bei 200°C in den Backofen geben.


Die Hühnerbrust in kleine Stücke teilen, mit Olivenöl, Salz und Pfeffer vermischen und in den letzten 20 - 25 Minuten mit in den Ofen geben.

Wenn der Kürbis fertig ist, alles in kleine mundgerechte Stücke schneiden und etwas abkühlen lassen.


Die Birnen in kleine Stücke schneiden und mit dem Kürbis und dem Hühnchenfleisch vermischen.

Aus Olivenöl, weißem Balsamico, Pfeffer und Salz eine Marinade herstellen und unter den Salat heben.

Den Salat lauwarm mit frischem Baguette servieren.


Einen Patienten hatten wir auch. Socke hat sich beim Toben an einem Stacheldrahtzaun verletzt und mußte mit 3 Stichen genäht werden. Er war zwar ganz tapfer, aber dieses rote Ding mag er nicht wirklich...

Jetzt hoffen wir, dass alles gut verheilt und er bald wieder der alte Spring-ins-Feld ist.

Habt einen schönen Sonntag und genießt die Zeit!


Take Care,

Markus